Freitag, Mai 18, 2018

Wahnsinn!

Ich bin wirklich (fast *g*) sprachlos! In den letzten Tagen.....nach meinem Posting.......haben mich auf vielen Kanälen (hier im Blog, auf Instagram, persönlich und per Mail) so unglaublich viele Nachrichten erreicht, dass ich kaum hinterherkomme, allen zu antworten!

Dafür erst einmal ein dickes, fettes DANKESCHÖN und meinen Daumen hoch! Das war irre!


Aus all diesen Nachrichten habe ich sehr viel mitgenommen und auch eine Menge gelernt. 

Zunächst: Ich habe die tollsten Leser der Welt! ( aber das wusste ich natürlich schon immer... *g*)

Und es werden natürlich noch Blogs gelesen. Aber eben oft (meisten?) von ganz anderen Menschen als ich dachte. Sehr viele haben sich gemeldet, dass sie mit Instagram und FB gar nichts anfangen können und nur Blogs lesen. Das hätte ich so nicht gedacht. Für mich war klar, wer Blogs liest, ist auch automatisch auf allen anderen sozialen Netzwerken unterwegs. 

Darum dachte ich manchmal, dass meine Blogeinträge "überflüssig" sind, denn die Bilder wurden ja schon auf den anderen Kanälen gesehen. 

Alles Quatsch. 

Hier lesen sehr viele Mensch mit und tun sich halt nur etwas schwer damit, auf dem Tablet/ Smartphone o.ä. zu kommentieren. Verstehe ich auch.  

Ich wollte auch nie irgend jemanden "nötigen" ab jetzt mehr Kommentare hier zu hinterlassen. Aber jetzt weiß ich....auch wenn mal gar kein Wort geschrieben wird.....dass Ihr alle mitlest und ganz viele auch nachnähen, was ich hier zeige. Und das freut mich wirklich, wirklich sehr! Es gibt für mich kein größeres Lob, als dass ich Euch inspiriere und evt. sogar mit meiner Leidenschaft für Nähen angesteckt habe. :-)

Meinen Blog werde ich nicht aufgeben. Hatte ich auch nicht vor. Meine Frage war nur, ob sich die ganze Arbeit, die ein eventueller Blogumzug machen würde, sich denn lohnt. Und das würde er mit Sicherheit! Aber jetzt werde ich erst mal weiter alles daran setzten, dass mein Blog DSGVO konform wird und hoffe, dass ich Technik-Honk das aller hinbekommen! 

Bis dahin puste ich Euch allen ein Danke - Küsschen rüber ! :-)


Ach ja..... genäht habe ich trotz DSGVO -Streß auch. :-) Nähen ist immer gut, wenn ich mich ein wenig beruhigen muss. (Fragt meinen Mann.....wenn er sagt: "Musst Du nicht noch was nähen?" weiß ich, dass meine Laune wohl etwas schlecht ist...*g*)

Das Jerseykleid ist auf jeden Fall mega schnell genäht, (auch mit schlechter Laune) denn es besteht nur aus 2 Teilen.
Den Stoff hatte ich mir (nach einem Probenähen) noch mal nachgekauft, denn es ist ein Viskosejersey und der sitzt einfach super!
Jetzt brauche ich nur noch Sonne zu Pfingsten, um es ausführen zu können.

Stoff: Swafing

Wünsche Euch ein wunderschönes Pfingstwochenende!
Liebe Grüße
Lina
MerkenMerkenMerkenMerken

Dienstag, Mai 15, 2018

Soll ich, oder soll ich nicht?




In den letzten Tagen habe ich mir ziemlich viele Gedanken zu meinem Blog gemacht. 
Ich schreibe ihn nun schon so einige Jährchen und er ist mir wirklich sehr ans Herz gewachsen! Zu Beginn war es mehr eine bunt gemischte Ansammlung von kleinen Geschichten und Bildern meiner selbstgemachten Dinge und ich habe Euch ein wenig an unserem Leben teilhaben lassen. Schon sehr bald war das Nähen aber der Schwerpunkt meines Blogs. Solange meine Tochter noch klein war, habe ich überwiegend für sie genäht....aber so nach und nach wurde ich mutiger und nähte zunehmend für mich.
Auch die Bilder wurden besser, ich kaufte mir eine neue Kamera lernte immer Neues dazu. Nur Spiegelselfies waren ja auch langweilig. ;-)
Mein "Nähmaschinenpark" (ok...es sind 2.....*g*) bekam auch im Laufe der Jahre immer mal wieder ein Upgrade. Auch daran ließ ich Euch immer gern teilhaben, denn bei all dem, war mir immer der Austausch am allerwichtigsten:
Welche Maschine benutzt Ihr? Wo bekomme ich dieses oder jenes Schnittmuster her? Welche Nähtechnik kann ich da verwenden? Gibt es Tipps und Tricks?

Nicht nur ich habe mir bei den anderen Bloggern etwas abgeschaut, sondern irgendwann fing auch ich an Anleitungen zu schreiben und Tipps zu geben. ( Mittlerweile sogar manchmal im Fernsehen! *immernochnichtglaubenkann*) Denn wie gesagt.....am allerwichtigsten ist mir der Austausch.

Ich liebe auch diese kleinen und großen Linkpartys. Dort werden Weihnachtskleider gemeinsam genäht oder Mittwochs gezeigt, welches selbstgenähte Kleidungsstück heute so getragen wird. ect. Nicht zu vergessen die Bilder vom 12. Tag des Monats. Macht mir immer wieder extrem viel Spaß!

Ach...... es gibt so Vieles, was ich hier geschrieben, fotografiert und berichtet habe, was mir am Herzen liegt......und ich teile es wirklich gerne mit Euch!

Aber es hat sich etwas verändert.

Das ist hier kein großer Blog.......nicht mega erfolgreich und ich verdiene damit weiß Gott auch nicht meinen Lebensunterhalt.......aber es gab immer einen Austausch.
In der letzten Zeit ist mir einfach aufgefallen, das nicht mehr, oder recht wenig kommentiert wird.
Es gibt wirklich so wenig Austausch, dass ich mich wirklich manchmal frage.......liest das hier noch jemand?

Ich will mich wirklich nicht beschweren, dass niemand mehr meine ach so tollen Postings kommentiert.......UM GOTTES WILLEN NEIN! :-)

Ich mein das ernst. Lest Ihr noch Blogs? Genau genommen lest Ihr noch meinen Blog?

Oder ist es einfacher....schneller.....schöner .......oder was auch immer........... mal schnell über Instagram-Beiträge zu huschen? Auf die Schnelle ein Herzchen verteilen (oder auch nicht...*g*) und weiter? Ist das mehr Euer "Ding"?

Ich kann das ja sogar irgendwie verstehen. Es gibt so viel zu sehen, zu liken, zu herzen, zu kommentieren........das geht am Handy und mit einem Doppelklick natürlich viel schneller.

Für mich ist es auch einfacher nur dort zu posten....aber ich versuche eigentlich immer zu meinem aktuellen Projekt auch einen Blogbeitrag zu schreiben, denn ich schaue mir immer noch gerne die Sachen noch mal im Detail an, oder lese mir die Anleitung dazu noch mal in Ruhe durch.

Warum genau ich Euch das frage? Nun ja.....im Rahmen dieser ganzen neuen Regeln, die aufgrund der DSGVO in Kraft treten werden, muss ich an meinem Blog eine ganze Menge ändern, um rechtskonform zu werden....bzw. zu bleiben und keine Abmahnung zu riskieren. Vielleicht (oder besser gesagt ziemlich sicher) steht auch ein Blogumzug an. Das ist auch mit der Überschrift gemeint. Dass das aber mit einer riesigen Mengen an Arbeit zusammenhängt, könnt Ihr Euch sicher vorstellen!

Eigentlich bin ich motiviert......denn ich liebe meinen Blog.......aber meine ernsthafte Frage lautet dennoch : Lohnt sich das noch? Oder sind Blogs irgendwie "out"?

Ich weiß es wirklich nicht......was ich tun soll.......darum warte ich jetzt einfach mal, ob ich da eine Antwort von Euch bekomme. :-) Und die darf bitte auch ehrlich sein! "Fishing for compliments" ist sicher nicht mein Ziel bei dieser Frage....und sonst auch nicht. :-)

Ich habe mir auf jeden Fall vorgenommen, wieder mehr zu kommentieren. Obwohl ich mir da eigentlich immer schon Mühe gegeben habe. Aber auch ich wische natürlich lieber mal schnell übers Handy, als lange zu tippen. Klar. Aber ein Herzchen (oder Daumen hoch *g*)geht doch immer.

Die Daumen sind jedenfalls schon mal für Euch! :-) 



Liebe Grüße
Lina




Montag, Mai 14, 2018

Mein alljährliches Kleider-Nähfieber und warum man Schnittmuster machmal 2 x anschauen muss

{Werbung}


Wenn die Sonne sich zeigt, dann leide ich .......wie jedes Jahr.....immer am "Kleiderverarmungswahn". 

Ich mein..... es könnte ja sein, dass es jetzt bis September so schön bleibt *hoff* und ich nicht genügend Sommerkleidchen zur Auswahl habe! Könnte doch sein, oder? *giggel*

Nein. Wohl eher nicht. :-)
Aber das hält mich trotzdem nicht davon ab, mir noch ein paar schöne Kleider zu nähen. Als die Mädels von Schnittmuster Berlin mich also fragen, ob ich Lust hätte einen Schnitt von ihnen auszuprobieren, habe ich natürlich nicht lange gezögert und mir ein Kleid ausgesucht.

Ich bin ja ehrlich. Sorry. (Manch einer wird jetzt sagen:"Ja leider";-) ) Aber auf den ersten Blick haben mich die Schnitte nicht so angesprochen. Irgendwie haben mich die Bilder nicht überzeugt.

Allerdings wenn ich dann die technischen Zeichnungen so sehe, entsteht vor meinem geistigen Auge dann immer etwas völlig Neues und ich freue mich darauf, den Schnitt zu testen.

Entschieden habe ich mich dann für das Jerseykleid Martha. Ich fand die Raffung an der Seite so interessant und wollte unbedingt wissen, wie das geht.

Die Nahtzugaben sind im Schnitt enthalten, was ich wirklich praktisch finde. Die Beschreibung ist auf den ersten Blick etwas kurz geraten, aber auf dem Blog gibt es eine ausführliche Bild für Bild Erklärung. 

So war das Kleid super schnell genäht!

Auf dem Bügel sieht es ganz unschuldig aus........


......aber ich finde, es sitzt einfach super schön. Da engt nix ein und trägt .....dank der tollen Raffung......auch nicht auf!


Auch den Ausschnitt finde ich perfekt.


Aufgrund des Musters, kann man die(easy peasy zu nähende) Raffung  nicht ganz so gut erkennen.......


Die überschnittenen Schulter haben auch noch 2 kleine Fältchen, das ein sehr hübsches Detail ist!


Ich bin echt glücklich mit Martha und kann sie wirklich uneingeschränkt an Euch weiterempfehlen. Und denkt dran......immer erst die technische Zeichnung anschauen, bevor man ein Schnittmuster zur Seite schiebt! Es lohnt sich! :-)


Ich wünsche Euch einen schönen Wochenstart mit hoffentlich viel Sonne, damit wir unsere Kleider alle tragen können.

Liebe Grüße
Lina



Samstag, Mai 12, 2018

12 von 12 im Mai

So. Ich bin heute etwas früher fertig, denn wir sind gleich eingeladen und ich freue mich schon sehr. :-)

Alle anderen Bilder des 12. sammelt wie immer Caro: *klick*


Los geht es. Kaffee.....viel Kaffee.....Ihr kennt mich. :-)


Um dann richtig wach zu werden, laufe ich eine kleine Runde. Immer wieder denke ich dabei, wie wunderschön wir doch wohnen! Nah an der Innenstadt und trotzdem bin ich in 2 Minuten mitten im Wald. Einfach herrlich!


Als brave Mama bringe ich natürlich auf dem Weg zurück Brötchen mit.


Die Daheimgebliebenen freuen sich und ich muss beim Frühstück schmunzeln, denn wir sind schon eine echte Nerd-Familie! :-)


Danach ein kleiner Abstecher zu meiner Lieblingsstoffdealerin Anja.  Immer schön Dich zu sehen! *wink*


Ich habe nämlich gestern mein neues Kleid fertiggenäht und brauche jetzt Nachschub. Denn Kleiderideen habe ich noch mehr!


Jetzt aber erst mal eine kurze Pause.


Meine Pfingstrose blüht! Ist die nicht traumhaft schön? *hachmach*


Das Töchterlein hat Besuch heute Abend und ich drucke den Mädels schon mal die Punktekarten für den ESC aus. Hat einfach Tradition.


In meinem Liegestuhl hat derweil jemand Anderes Platz genommen........


........dann lackiere ich mir halt die Nägel. Passend zum neuen Kleid.


Bis zum Abendessen dauert es noch etwas, darum snacke ich wenigstens schon mal ein wenig. Mir hängt der Magen auf den Knien!


So......wir gehen jetzt gleich los und darum schaue ich mir morgen die Bilder von all den Anderen an.

Wünsche Euch einen tollen Abend!

Liebe Grüße
Lina

Donnerstag, Mai 10, 2018

Sonne satt in den letzten Tagen

{Werbung}


Aber heute, wo wir wirklich mal die Zeit hätten uns auf der Terrasse zu "fläzen", regnet es. *grummel*

( Ich habe übrigens gerade wirklich mal im Duden nachgeschaut, was "fläzen" bedeutet:  
"umgangssprachlich: sich unmanierlich entspannt hinlegen; in nachlässiger Haltung halb sitzen, halb liegen; sich halb setzen, halb legen. "
Ich finde, das trifft es ungemein, oder? *giggel*)

Zurück zum Thema. Ich dachte nämlich eigentlich, dass ich heute beim "fläzen" meine wunderschöne und leichte Tunika vom letzten Sommer mal wieder tragen könnte. Die habe ich Euch nämlich noch gar nicht gezeigt......obwohl ich sie so gerne angezogen habe.

Der Schnitt ist.....nachdem ich die Bücher lange nicht mehr genutzt habe...aus einem der japanischen Nähbücher und ich habe mir fest vorgenommen, mal wieder öfter daraus etwas zu nähen. Früher habe ich das wirklich oft gemacht. Keine Ahnung, warum ich die wunderbaren Bücher schon so lange nicht mehr in der Hand hatte......




Ich weiß. Jetzt kommt sicher wieder die Frage, wie man die Anleitungen überhaupt verstehen kann, da sie ja komplett auf japanisch ist. Das ist aber wirklich kein Problem. Die Bilder sind so detailliert, dass meiner Meinung nach sogar Anfänger die Schnitte bewältigen können. Lediglich das Kopieren des Schnittes vom Schnittmusterbogen ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig. Aber machbar!
Außerdem habe sie ja auch das metrische System.

Hier nun meine Version der Tunika:

Besonders die kleine Schleife am Ärmel hat es mir angetan. Ich liebe solche Details! :-)




Stoff: Anemone by Jolijou von Swafing
Schnitt: Stylish Dress Book *

Ich gehe mich dann mal weiter auf die Couch fläzen. Ist doch auch schön. :-) Und Ihr so?

Liebe Grüße
Lina

Verlinkt zu RUMS

Der im Posting mit *Sternchen markierte Link ist ein Partnerprogramm, oder sogenannter Affiliate-Link. Bestellungen, die darüber getätigt werden, unterstützen mich und meinen kleinen Blog mit einer kleinen Provision  – natürlich(!) entstehen dadurch für Euch keine Mehrkosten! Vielen Dank für Eure Wertschätzung! :-)




Mittwoch, Mai 02, 2018

MeMadeMittwoch im Mai


Also ein vierfach M. Sozusagen.

Da bin ich natürlich dabei. :-)

Mein Stapel Jersey-Blousons wächst, denn ich liebe diese Art von Jacke zur Zeit einfach so sehr und ich habe noch ein paar davon vor meinem geistigen Auge.


Nach meiner Artischocken-Jacke zeige ich Euch heute meinen (im Gegensatz dazu fast schon schlichten) Blumen-Blouson. Diese Mal habe ich den Schnitt von Leni Punkt verwendet. Er ist schmaler geschnitten und hat auch keine Raglanärmel. Somit eigentlich eine völlig andere Jacke, aber die Verarbeitung ist ja ähnlich......also schnell genäht.

Auch diese Mal habe ich mich streng an die Anleitung gehalten und fand es sehr interessant, wie unterschiedlich die Schnittdesigner an die Sache herangehen. Mir persönlich hat die Anleitung von Ina besser gefallen, aber ausführlich und detailliert sind alle beide!




Innen habe ich die Taschen und den Beleg wieder mit Jerseypaspelband versehen. Das finde ich einfach  immer noch einen "tick" schicker.



Schnitt: LeniPunkt

Und weil immer so viele fragen....die tollen Glitzerreißverschlüsse kaufe ich immer bei Tante Hilde! :-)

Alles in Allem finde ich auch diesen Blousonschnitt auch sehr, sehr schön.

Welchen Schnitt könnt Ihr mir denn noch empfehlen? Denn wie gesagt....ich könnte noch ein paar Blousons gebrauchen. ;-)

Liebe Grüße
Lina

Verlinkt zum MeMadeMittwoch und zum After Work Sewing

Donnerstag, April 26, 2018

Blusenwetter Teil 3

O.K. Das Wetter spielt bei meiner kleinen Blusen-Challenge nicht so ganz mit, aber das ist ja nur eine Frage der Zeit, bis sich die Sonne wieder zeigen wird. *ganzsicherbin*

Darum nähe ich fleißig weiter an meiner Frühjahrsgarderobe.

Als ich den Zitronenstoff bei Anja sah, wusste ich sofort.......da steht mein Name drauf! Ich habe es im Moment ein wenig mit Obst und Gemüse auf Kleidung. *g*

Einer meiner Lieblingsschnitte für weich fallende Webwaren ist immer wieder FrauYoko. Fix genäht und luftig.



Das Rückenteil ist....so wie ich es mag........hinten abgerundet und verlängert......



.....und wer mich  kennt weiß, dass ich ein ganz großer Fan von Kellerfalten bin. :-)


Ich liebe meine Zitronenbluse und freue mich auf die (sicher ganz bald kommenden!) wärmeren Temperaturen, um mit der Sonne um die Wette zu leuchten. :-)

Stoff: Tante Hilde
Schnitt: FrauYoko
Liebe Grüße
Lina

Verlinkt zu RUMS

Dienstag, April 24, 2018

Blusenwetter Teil 2

{Werbung}


Wie gesagt, ich trage zur Zeit wirklich gerne Blusen. Vor allem aus Webware.

Allerdings ist es manchmal so, dass ..... je schicker der Blusenschnitt ist....... um so unbequemer ist sie dann doch manchmal im Alltag. Ich habe nun mal nicht nur einen einen Schreibtischjob, sondern flitze ständig durch die Gegend.

Als Ingrid von dem Label B-Patterns mich dann vor kurzem fragte, ob ich Lust hätte einen Schnitt für eine Jerseybluse zu testen, war ich natürlich sofort begeistert!

Schick und bequem....genau meins. :-)

Die Jerseybluse Umeko_B kann in 5 verschiedenen Variationen genäht werden. Ich habe mich für die Variante mit langen Ärmeln und klassischer Manschette entschieden. Eigentlich sollte es auch noch 2 Brusttaschen geben. Aufgrund des Musters habe ich mich kurzfristig aber doch dagegen entschieden.

Ich glaube, das wäre ein wenig "too much" gewesen....oder was denkt Ihr?


Beim Zuschnitt habe ich die extra schmale Version gewählt. So sitzt die Bluse echt knackig :-), aber ich liebe es.


Im Rücken gibt es eine sogenannte Quetschfalte und sieht einfach klasse aus, oder?


An den Ärmeln ... wie schon erwähnt... die klassische Manschette. Wenn man wie ich Jerseydruckknöpfe verwendet, kann man die auch alleine öffnen und schließen. ;-) (Wer kennt das Problem nicht! *g*)


Also ich kann den Schnitt ganz ehrlich und uneingeschränkt weiterempfehlen.

Ganz besonders gefällt mir auch, dass man bei Ingrids Schnittmuster jede Größe einzeln ausdrucken kann. Das ist natürlich viel übersichtlicher. Wirklich klasse!

Außerdem hat sie in ihrer Beschreibung einige wirklich wertvolle allgemeine Nähtipps gesammelt. Auch für Anfänger ist das Schnittmuster so zu bewältigen.



Mal sehen, welche Bluse ich als nächstes nähe.....habt Ihr Tipps für mich? :-)

Liebe Grüße
Lina

Samstag, April 21, 2018

Blusenwetter

{Werbung}


Eindeutig! Oder? :-)

Seit letztem Sommer nähe ich mir oft und gerne Blusen. Hätte nie gedacht, dass ich mal so gerne Webware tragen würde, denn ich war immer eher die "Jeans und T-Shirt-Frau".
(Wehe es sagt jetzt jemand, dass das am Alter liegt....*giggel*)

Darum bin ich immer auf der Suche nach einem neuen Schnitt.

Angela übersetzt bekanntermaßen die Schnitte von Itch To Stitch auf deutsch und fragte mich, ob ich Lust habe den neusten Schnitt "Bonn Shirt & Dress" von Ihr zur Probe zu nähen.

Klar!

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mich die Fotos auf den Schnitten von Itch To Stitch meist nicht so ansprechen. Wenn ich aber dann in die technische Zeichnung reinschaue, bin ich immer sofort begeistert und sehe das fertige Stück schon vor meinem geistigen Auge. Kennt Ihr das?

Zugeschnitten habe ich die Bluse allerdings eine Nummer größer, denn ich wollte eine ganz locker fallende Bluse.

Und Volantärmel sind doch diesen Sommer ein absolutes Muss, oder? 


Hinten ist die Bluse länger und schön abgerundet.



Auch in der Hose sieht sie gut aus, oder?


Der Kragen ist ein kleiner Stehkragen und wirklich einfach zu nähen..........


Ich bin jedenfalls sehr glücklich mit meiner Bonn-Bluse! :-)



Wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende mit hoffentlich viel Sonnenschein!

Liebe Grüße
Lina